Über mich

An der “Schule für Alexander-Technik Berlin” von Dan Armon absolvierte ich die Ausbildung. Seit 2010 bin ich zertifizierte Lehrerin der F.M. Alexander-Technik und Mitglied im Alexander-Technik-Verband Deutschland (ATVD). Ich unterrichte Einzelne und Gruppen in meinem Studio in Berlin, in Schulen und Universitäten für die Darstellenden Künste und assistiere im Studiengang Bachelor of Arts an der Universität der Künste Berlin (HZT).
Als Tanzdozentin arbeitete ich u.a. am Seneca-Intensiv Tanzausbildung, Dock11 und des Urbanraum-Studio Berlin.

Ich bin in Mexiko-Stadt aufgewachsen, wo ich seit meiner Kindheit in Ballett und Zeitgenössischem Tanz unterrichtet wurde. In Deutschland studierte ich Tanz an der Folkwang Universität der Künste unter der Leitung von Pina Bausch. Dort kam ich das erste Mal mit der Alexander-Technik in Kontakt, im Unterricht mit Nadia Kevan. Nachdem ich das Studium absolviert hatte, lebte ich drei Jahre lang in New York und erweiterte meine Erfahrungen im Tanz. In fast allen Kursen traf ich hier auf die Alexander-Technik, die als fester Bestandteil der darstellenden Künste eingesetzt wurde.

Seit der ersten Unterrichtsstunde war die Alexander Technik für mich zu einer ständigen Begleiterin geworden, nicht nur im Tanzraum und auf der Bühne, sondern auch in meinem Privatleben – beim Gehen, Sitzen, wenn ich mich von einem Ort zum anderen bewegte, während meiner Schwangerschaften und während der Stillzeit. Ich wunderte mich selbst, dass ich die Prinzipien der Alexander-Technik sowohl im normalen Alltag als auch in Stresssituationen anwendete, um mich zu zentrieren und ganz bei mir zu sein. Als ich bereits in Berlin lebte, beschloss ich, Lehrerin dieser Methode zu werden, die mir so nützlich war. Ich hatte den Wunsch, meine Kenntnisse zu vertiefen und etwas so Praktisches wie die Alexander-Technik auch an andere weitergeben zu können.